28. April 2017
Den ersten Artikel über den gap habe ich 1991 gelesen (Autor: Renold Schilke) und seit dieser Zeit beschäftigt er mich. Aber nicht weil er mich interessiert, sondern weil sehr viele Musiker in diesem kleinen Spalt alle ihre Probleme versenken wollen, diesen unbedeutenden Zwischenraum zum Sündenbock machen.